030-851 51 60 info@tauchzentrale.de
Tauchzentrale Berlin
Ohlauer Str. 5-11, 10999 Berlin
Mo-Fr 10:00-19:00 Uhr Sa 10:00-14:00 Uhr

Kuba

Tauchsafaris auf Kuba

Aufgrund der vorteilhaften geografischen Lage am Eingang zum Golf von Mexiko wird die Insel Kuba auch mit dem Namen Schlussel zum Golf betitelt. Diese Lage hat sie auch zu einem begehrten Ziel für den Wassersport gemacht. Die Küsten dieser schmalen und langgestreckten Insel grenzen im Suden an die warmen Gewasser der Karibik und im Norden an den Atlantischen Ozean. Daraus erklart sich der große Artenreichtum an Meerestieren auf ihrem Schelf.<br> <br>Auf dem kubanischen Inselschelf sind die ca. 3400 km Korallenbarriereriffe hervorzuheben, die einen Unterwassergürtel bilden, der an vielen Stellen aus dem Wasser herausragt und die sogenannten Schaumkorallen oder cabezos bildet, wie man sie in der hiesigen Seemannssprache nennt. Es sind wahre Kostbarkeiten für die Liebhaber des Unterwassersports. In dieser überaus attraktiven Meereslandschaft leben etwa 38.000 Arten von Krustentieren, 1500 Weichtiere, über 700 Fischarten, 300 Arten von Schwammen und eine große Zahl an Seesternen, Seegurken und Seeigeln, außerdem fünf Arten von Seeschildkröten und ebenso einige Säugetiere wie der Delfin oder das ratselhafte Manati, eine vom Aussterben bedrohte Seekuh. Die Mischung dieser vielen Arten in einem gemeinsamen Lebensraum findet in der übrigen karibischen Inselwelt nicht seinesgleichen.<br> <br>Die Wassertemperatur liegt das ganze Jahr hindurch bei 24° C bis 28,5° C, so dass man bequem mit Shorts oder 3 mm starken Anzug tauchen kann. Die mittlere horizontale Sichtweite beträgt 30 m. Es gibt nur leichte Ebbe und Flut und wenig Strömungen an beiden Küsten.<br> <br>

Einreise & Visabestimmungen

Impfungen & Gesundheit

Klima & Reisezeit

Aufgrund der vorteilhaften geografischen Lage am Eingang zum Golf von Mexiko wird die Insel Kuba auch mit dem Namen Schlussel zum Golf betitelt. Diese Lage hat sie auch zu einem begehrten Ziel für den Wassersport gemacht. Die Küsten dieser schmalen und langgestreckten Insel grenzen im Suden an die warmen Gewasser der Karibik und im Norden an den Atlantischen Ozean. Daraus erklart sich der große Artenreichtum an Meerestieren auf ihrem Schelf.<br> <br>Auf dem kubanischen Inselschelf sind die ca. 3400 km Korallenbarriereriffe hervorzuheben, die einen Unterwassergürtel bilden, der an vielen Stellen aus dem Wasser herausragt und die sogenannten Schaumkorallen oder cabezos bildet, wie man sie in der hiesigen Seemannssprache nennt. Es sind wahre Kostbarkeiten für die Liebhaber des Unterwassersports. In dieser überaus attraktiven Meereslandschaft leben etwa 38.000 Arten von Krustentieren, 1500 Weichtiere, über 700 Fischarten, 300 Arten von Schwammen und eine große Zahl an Seesternen, Seegurken und Seeigeln, außerdem fünf Arten von Seeschildkröten und ebenso einige Säugetiere wie der Delfin oder das ratselhafte Manati, eine vom Aussterben bedrohte Seekuh. Die Mischung dieser vielen Arten in einem gemeinsamen Lebensraum findet in der übrigen karibischen Inselwelt nicht seinesgleichen.<br> <br>Die Wassertemperatur liegt das ganze Jahr hindurch bei 24° C bis 28,5° C, so dass man bequem mit Shorts oder 3 mm starken Anzug tauchen kann. Die mittlere horizontale Sichtweite beträgt 30 m. Es gibt nur leichte Ebbe und Flut und wenig Strömungen an beiden Küsten.<br> <br>

Reisende mit Wohnsitz in der EU benötigen für die Einreise nach Kuba einen mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass und eine Touristenkarte. Diese ist für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen gültig. Bei der Buchung einer Reise über Travelteam erhalten Sie die Touristenkarte direkt von uns für 25 € mit den Reiseunterlagen. Bei der Ausreise werden 25 CUC/Person Flughafensteuer fällig, die direkt am Flughafenschalter zu entrichten sind.<br><b><br>Wichtiger Hinweis: </b><br>Seit dem 1.5.2010 ist zur Einreise nach Kuba eine Auslandskrankenversicherung Pflicht!<br>Prüfen Sie deshalb vor Ihrer Urlaubsreise Ihre Auslandskrankenversicherung. <br><br><br>

Für Kuba sind keine speziellen Impfungen erforderlich. <br>Regelmäßig benötigte Medikamente sollten in ausreichender Menge mitgeführt werden. <br><br>Dank einer Neuorganisation in den sechziger Jahren kann Kuba im Vergleich zu anderen karibischen und lateinamerikanischen Staaten mit einem hervorragenden Gesundheitssystem aufwarten.<br>Zahlreiche Polikliniken im ganzen Land gewährleisten eine medizinische Erstversorgung, jede größere Stadt verfügt zudem über ein Krankenhaus. <br>Die meisten größeren Hotels bieten ihren Gästen eine Krankenstation, allerdings muss der Reisende selbst für die Behandlungskosten aufkommen. <br>Für Taucher stehen in den großen Städten Deko-Kammern zur Verfügung.<br><br>

Die angenehmste Reisezeit ist während der Trockenzeit von November bis April. Die durchschnittliche Temperatur liegt bei 25°C. Im Dezember und Januar kann es gelegentlich auch einmal ein paar kühlere Tage geben. <br>In den Sommermonaten ist mit einer relativen Luftfeuchtigkeit von 80% und gelegentlichen Regenfällen zu rechnen, die jedoch nie lange andauern. Von August bis Oktober ist mit Hurrikans zu rechnen.<br><br>

Ihr Fachgeschäft

Seit mittlerweile über 15 Jahren zählt die Tauchzentrale Berlin-Brandenburg zu den etablierten Tauchschulen Deutschlands und seit dem Jahr 2000 zu den führenden PADI 5 Star Instructor Development Centern. Diese 5 Sterne stehen für höchste Qualität und Professionalität in den Bereichen: Tauchausbildung, Tauchshop, Tauchschule, Tauchausrüstung und Instandhaltungsservice von Atemreglern und anderen Ausrüstungsteilen. Wir freuen uns auf Euren Besuch in unserem hauseigenen Pool.

folge uns:

© Copyright 2016